WOGETRA-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter verpacken 25 liebevolle Weihnachtsgeschenke

Unsere Lieben im Advent zu beschenken und ihnen so zu zeigen, dass wir sie mögen und wertschätzen, ist für die meisten von uns selbstverständlich. Kinder in Deutschland packen häufig sogar mehrere Geschenke aus – von ihren Eltern, Oma und Opa, den Geschwistern. Leider ist das nicht überall auf der Welt so. Hier setzt die Geschenkeaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ an, die seit 23 Jahren vom christlichen Hilfswerk Samaritan’s Purse organisiert wird. Die Idee ist, jedem Kind ein Geschenk zu machen und ihm damit Hoffnung und Liebe zu vermitteln. Jeder, der helfen möchte, kann eines oder mehrere Päckchen packen und einem Kind damit eine Freude machen.

Dieses Jahr haben auch wir uns an der Aktion beteiligt. Unsere Mitarbeiter haben im November 25 Weihnachtsgeschenke besorgt und verpackt.

Katrin Agsten, Controlling: „Ich habe mit meinen Kindern ein Päckchen für ein Mädchen zwischen fünf und neun Jahren zusammengestellt. Wir hatten viel Freude daran, schöne Stifte, tolle Bastelsachen und Süßigkeiten zu besorgen und alles liebevoll zu verpacken.“

Béla Hambuch, Vorstand der WOGETRA: „Die Aktion ‚Weihnachten im Schuhkarton’ ist mehr als eine Spendenaktion. Sie vermittelt langfristige Werte der Gemeinschaft, Füreinander da sein und Wertschätzung zu leben. Deshalb haben wir uns gern daran beteiligt.“

2017 haben weltweit rund 11 Millionen Kinder in über 100 Ländern über diese Aktion ein Weihnachtspäckchen und damit das Signal bekommen, dass jemand an sie denkt.

Die Schuhkartons aus dem deutschsprachigen Raum werden in diesem Jahr nach Georgien, Lettland, Litauen, Montenegro, Polen, Republik Moldau, Rumänien, Serbien, Slowakei, Ukraine auf die Reise geschickt.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.geschenke-der-hoffnung.org